Eure Zufriedenheit ist unser Antrieb, kontaktiert uns bei Fragen und Wünschen

Das Balance Board im Homeoffice

17.04.2021

Dein Arbeitsalltag findet meistens im Sitzen statt und du leidest mittlerweile an Schulter-, Nacken,- und Rückenschmerzen? Dir fehlt Bewegung? Da bist du nicht alleine.

Ungefähre Lesezeit: 10 Minuten

Autor/in: Angie Weiß

Wir haben nachgefragt:

Angie: Liebe Lina. Wir kennen dich nun schon einige Jahre als sportbegeisterte, aktive und lebensfrohe Persönlichkeit! Du liebst es, den Menschen zur besseren Fitness zu verhelfen und achtest selbst sehr auf eine gesunde Lebensweise! Genau die Punkte schätzen wir sehr an dir und freuen uns, dass du Teil unseres Teams bist und uns mit Ratschlägen zur Seite stehst. Du bist seit einigen Jahren Physiotherapeutin. Kannst du dich unseren Lesern kurz persönlich vorstellen und uns erzählen, wieso du dich dazu entschieden hast, Physiotherapeutin zu werden? 

Lina: Ja klar. Ich bin 27 Jahre alt und gebürtige Bielefelderin mit Leib und Seele. Ich bin für jeden Spaß zu haben und liebe es in meiner Freizeit mit meinen Freunden sportlich aktiv zu sein oder die Welt zu bereisen, auch wenn ich es bisher noch nicht über die europäische Grenze geschafft habe :-) Ich habe in der Schule schon häufiger über die Physiotherapie-Ausbildung nachgedacht und als es dann Ernst wurde, habe ich mich trotz der hohen Kosten dafür entschlossen, da ich schon immer ein großes Interesse an Medizin und Sport hatte und das die perfekte Ausbildung dafür ist! Ansonsten habe ich schon immer viel Sport gemacht und in jüngeren Jahren auch Erfahrungen als Kindertrainerin gesammelt.

Angie: Das heutige Thema, auf das ich gerne eingehen möchte, ist die neue Situation für viele Arbeitnehmer im Homeoffice, aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie. Viele Freunde und Bekannte müssen nun schon seit längerer Zeit im Homeoffice arbeiten, haben keine Chance ins Fitnessstudio zu gehen und klagen immer mehr über Rückschmerzen durch das viele Sitzen und die geringe Bewegung. Der Gemeinschaftssport ist zur Zeit nicht möglich und die Motivation, sich alleine fit zu halten, fehlt. Glaubst du, dass das Balance Board eine Bereicherung sein könnte?

Lina: Auf jeden Fall! Jeder, der bei mir zu Besuch ist und das Board in meinem Wohnzimmer stehen sieht  (welches übrigens fabelhaft zur Inneneinrichtung passt) möchte es direkt ausprobieren und zeigt Interesse. Das bestätigt mir immer wieder, dass jeder Mensch aktiv und neugierig ist. Man kann das bei den Kindern schon sehen, die betrachten alles und probieren die Dinge einfach aus, das ist unser Urinstinkt und wir bewegen uns von Natur aus gerne. Und genau dafür kann man das Balance Board an den langen, einsamen Homeoffice Tagen super als Ausgleich nutzen. Durch den geringen und flexiblen Zeitaufwand kann das Balancieren als aktive Pause im Büroalltag genutzt werden, zu guter Laune und einem ausgeglichenem Körper führen. 

 Hier geht es zu den Balance Boards

Angie: Zu welchen Problemen kommt es häufig, wenn man ständig im Sitzen arbeitet und kaum Bewegung hat? 

Lina: Das kann ich schon das ganze vergangene Jahr beobachten. Vermehrt kommen Arbeitnehmer in die Praxis, die durch die Pandemie neu in das Homeoffice gehen oder die vorherigen Stunden deutlich aufstocken mussten. Am häufigsten sind dabei die klassischen Schulter-Nacken-Verspannungen... Wer kennt sie nicht :D Aber genau da fängt es meistens erst an, dann kommen die Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel oder generell Gelenkbeschwerden dazu. Ebenso sind die Leute Zuhause einfach nicht gut ausgestattet, haben oft kein Büro und sitzen dann mit dem kleinen Laptop am Esstisch auf nicht geeigneten Stühle.  Je länger dieser Zustand dann besteht, desto immer mehr Problemchen folgen. 

Angie: Welche Muskelgruppen können mit einem Balance Board hauptsächlich trainiert werden? 

Lina: Theoretisch können wir alle Muskelgruppen aktivieren, man kann die meisten Übungen einfach auf oder mit dem Board machen und bekommen dadurch sehr viel Funktionalität und Stabilität in den Körper. Aber auch die ganze Bein- und Gesäßmuskulatur wird beim klassischen Balancieren trainiert.

Angie: Homeoffice, kaum Bewegung und ständig sitzen: Kannst du uns drei Übungen empfehlen, für all die Leute, die ständig im Sitzen arbeiten und zwischendurch eine kleine „aktive Pause“  machen möchten?

Angie: Wirklich eine gute Inspiration. Da ich selbst viel im Sitzen arbeite, werde ich die Übungen auf jeden Fall ausprobieren. Aber gehen wir noch ganz kurz auf das Thema Rückenschmerzen ein. Du sagtest bereits, dass häufig Beschwerden in der Nacken- und Schultermuskulatur auftauchen. Aber auch Rückenschmerzen wird ein immer größeres Thema. Glaubst du, dass man die Schmerzen mit einem Balance Board sogar lindern könnte?

Lina: Oft ist die Ursache im Homeoffice die geringe Bewegung und das lange Sitzen. Durch das aktivieren und kräftigen der Muskulatur und der Mobilisation des Körpers kann man vielen Probleme Abhilfe schaffen. Ein paar Minuten jeden Tag können sicherlich wahre Wunder bewirken, und es macht dabei auch super viel Spaß und man muss sich nicht zu Workouts quälen, auf die man vielleicht gar keine Lust hat. Der Spaßfaktor darf beim Sport NIE fehlen!:) 

Angie: Hast du persönlich eine absolute Lieblingsübung auf dem Balance Board? 

Lina: Da ich mein Leben lang viel geturnt habe, liebe ich es Gleichgewichtsübungen auf dem Board zu probieren und den Lernprozess dabei wahr zu nehmen. Ich bin immer fleißig am üben, einen Handstand auf dem Board sicher halten zu können, das klappt oft auch schon ganz gut... nicht aufgeben ist hier das Geheimnis! 

Angie: Möchtest du den Lesern gerne noch etwas mit auf den Weg geben? 

Lina: Schnappt euch das Board und probiert euch einfach aus. Man kann kaum etwas falsch machen und total kreativ werden bei den Übungen und immer wieder die Schwierigkeit anpassen....und niemals den Spaß verlieren☺ 

Angie: Lina! Vielen Dank für das offene Gespräch mit dir! Bleib gesund und weiterhin viel Erfolg auf deinem Weg. Bis bald!

Handstand mit Balance Board - kolibri boards
Handstand mit Balance Board - kolibri boards
Handstand mit Balance Board - kolibri boards

Du willst diesen Artikel teilen?

Diese Webseite nutzt Cookies. Technisch notwendige Cookies werden benötigt, damit Sie unsere Seite fehlerfrei nutzen können. Darüber hinaus verwenden wir Ressourcen von Drittanbietern, die es uns ermöglichen für Ihr Gerät optimierte Inhalte darzustellen oder unsere Webseite und darauf enthaltene Angebote zu verbessern. Für diese Inhalte ist Ihre Einwilligung notwendig, die wir an entsprechender Stelle abfragen. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
View privacy policy