Übungen für balance boards

Tipps und Tricks für dein balance board!

#1 DIE STARTPOSITION

Für jede der folgenden Übungen mit dem Balance Board solltest du die Startposition sicher beherrschen. Trainiere solange, bis du dich wirklich sicher fühlst!

  1. Lege dein Balance Board mittig auf die Korkrolle.
  2. Stelle einen Fuß, wir empfehlen dein Standbein, auf das Balance Board und verlagere dein Körpergewicht leicht in Richtung Standbein, sodass das Board mit einer Seite auf den Boden aufliegt und gekippt ist.
  3. Stelle nun vorsichtig deinen anderen Fuß auf die gegenüberliegende Seite des Boards. Wenn du dich sicher fühlst, verlagere langsam und mit viel Gefühl dein Körpergewicht zur Mitte, sodass das Balance Board langsam kippt und vollständig auf der Rolle aufliegt. 
  4. Versuche nun das Gleichgewicht zu halten und das Balance Board in eine ruhige Position zu bringen.
  5. Um die Startposition sicher zu verlassen, verlagere dein Gewicht vorsichtig wieder zu einer beliebigen Seite, sodass du auf festem Boden stehst.

Unser Tipp: Solltest du dich noch nicht so sicher fühlen, solltest du dich vorerst mit deinen Händen an einem festen Gegenstand festhalten oder einen Partner bitten, dich zu halten und dir Sicherheit zu geben.

#2 KOLIBRI SQUAT

  1. Stell dich in die Startposition und bring das kolibri board in eine ruhige, feste Position. Dein Schwerpunkt ist mittig über der Rolle.
  2. Jetzt versuchst du möglichst weit in die Hocke zu gehen. Wichtig: Achte darauf, dass deine Knie nicht weiter als deine Fußspitzen hervorragen. Spanne deine gesamte Körpermuskulatur an.
  3. Bleibe 30 Sekunden in dieser Position und komm langsam wieder in die Startposition zurück.

Tipp: Um so breiter dein Stand auf dem Balance Board, desto einfacher ist die Übung

Was trainiert das Balance Board in dieser Übung?

  • Gleichgewicht
  • Oberschenkelmuskulatur 
  • Gesäßmuskulatur
  • Rücken- und Rumpfmuskulatur

#3 Höhenflug

  1. Stell dich in die Startposition und bring das kolibri board in eine ruhige, feste Position. Dein Schwerpunkt ist mittig über der Rolle. 
  2. Spanne deine gesamte Körpermuskulatur an, strecke deine Arme weit nach außen und geh langsam auf deine Zehenspitzen, sodass nur diese das Balance Board berühren. 
  3. Versuche die Position 5 Sekunden zu halten und komm dann langsam wieder in die Startposition zurück.
Was trainiert das Balance Board in dieser Übung? 

  • Gleichgewicht
  • Ganzkörperisometrie
  • Aufrichtung
  • komplette Anspannung der gesamten Muskelkette

#4 OneEighty

  1. Stell dich in die Startposition und bring das kolibri board in eine ruhige, feste Position. Dein Schwerpunkt ist mittig über der Rolle. 
  2. Wenn du dich sicher fühlst, springst du gefühlvoll, mit einer schnellen Bewegung hoch und drehst deinen kompletten Körper um 180 Grad (bitte erst noch ohne Board), sodass du wieder mit beiden Füßen sicher auf dem Balance Board landest und sich dein Schwerpunkt mittig auf dem Board befindet. 

Achtung!: Das Ganze braucht Übung. Trainiere den Bewegungsablauf erst auf dem Board, ohne Rolle. Versuch dann den einfachen Sprung auf dem Board mit der Rolle und lass vorerst die 180 Grad Drehung weg. Die Übung sollte auf einer weichen Ebene (z. B. Rasenfläche) geübt werden. Fühlst du dich sicher, probiere den kompletten 180 Sprung mit dem Balance Board auf der Rolle.

Tipp: Solltest du die Übung einwandfrei beherrschen, versuch die Drehung ohne Sprung und „reiß“ das komplette Board um 180 Grad herum (als ob das Board an deinen Füßen „klebt“). Das erfordert viel Gefühl bringt aber mächtig Spass!

#5 Hang Ten

Diese Übung ist unter Surfern stets bekannt. 

  1. Stell dich in die Startposition und bring das kolibri board in eine ruhige, feste Position. Dein Schwerpunkt ist mittig über der Rolle. 
  2. Dreh deinen Körper um 45 Grad und beweg dich langsam zur Front des Balance Boards. Versuch das Gleichgewicht zu halten und geh langsam Schritt für Schritt in Richtung Front, bis deine Zehenspitzen gerade so über das Board hinausragen. Die Rolle befindet sich direkt unter deinen Füßen. 

Nützliches Wissen: Hang Ten wird der „Noseride“ genannt, wenn der Surfer mit einem Fuß so weit vorne steht, dass die 10 Zehen über die Nose hinausragen. Deine Balance wird hier perfekt trainiert. Auch eine geniale „Übung“ für die Skater, um einen Manual zu trainieren oder einen Wheelie für die BMXer unter euch. Fun garantiert!

#6 KOLIBRI PUSH UP

  1. Lege dein kolibri board mittig auf die Korkrolle.
  2. Deine rechte Hand positionierst du möglichst rechts aufs Balance Board, deine linke Hand so weit wie möglich links. Nimm nun die Liegestütz-Position ein und spanne deine gesamte Körpermuskulatur an.
  3. Beuge langsam deine Arme. Deine Ellenbogen zeigen nach außen.
  4. Lass deinen Körper nun langsam so tief sinken, dass deine Nase das Balance Board berührt. Bleib dabei vollständig in einer Linie.
  5. Halte die Position kurz und drücke dich dann langsam wieder hoch. Wichtig: Vermeide ein Hohlkreuz oder ein Heraustrecken deines Popos.

Diese Webseite nutzt Cookies. Technisch notwendige Cookies werden benötigt, damit Sie unsere Seite fehlerfrei nutzen können. Darüber hinaus verwenden wir Ressourcen von Drittanbietern, die es uns ermöglichen für Ihr Gerät optimierte Inhalte darzustellen oder unsere Webseite und darauf enthaltene Angebote zu verbessern. Für diese Inhalte ist Ihre Einwilligung notwendig, die wir an entsprechender Stelle abfragen. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
View privacy policy