Balance Board für Anfänger

22.03.2021

Du standest noch nie auf einem Balance Board? Hier zeigen wir dir die ersten Balance Board Übungen für den perfekten Start.

Ungefähre Lesezeit: 10 Minuten

Autor/in: Angie Weiß

Aller Anfang ist schwer? Nicht mit uns. Mit den drei kommenden Anfänger-Übungen, stehst du schneller mit einem sicheren Stand auf dem Balance Board, als gedacht! Das Training macht unglaublich Spaß und kann deine komplette Körpermuskulatur mit einfachen Übungen stärken. Muskelkater und die Sehnsucht nach Mee(h)r sind garantiert. Aber bevor wir jetzt hier um den heißen Brei reden, machen wir uns erst einmal gemeinsam mit dem kolibri board vertraut und starten gemeinsam die ersten Versuche. Zwei kleine Tipps vorweg:

  • Feste Sportschuhe/Stoppersocken anziehen oder die Übungen barfuß machen
  • Lege das Balance Board auf eine Sportmatte oder auf den Rasen

Nice to meet you

  1. Lege dein Balance Board so auf die Korkrolle, sodass diese genau mittig unter deinem Board liegt. Du stehst seitlich zum Balance Board.
  2. Platziere nun einen Fuß so, dass sich die Rolle mittig unter deinem Fuß befindet. Das Balance Board berührt den Boden nicht mehr, nur die Rolle berührt den Boden.
  3. Verlagere dein Körpergewicht leicht auf das Balance Board. Wackle ein wenig mit deinem Fuß hin und her, vor und zurück. Spüre die Kraft, die du aufwenden musst, um das Balance Board gerade zu halten.
  4. Seitenwechsel.
Balance Board Übung Anfänger

Schritt für Schritt musst du dich an das Balance Board herantasten. Spür, wie instabil das Board auf der Rolle ist und entwickle Feingefühl für das Wackelbrett.  Als Anfänger ist es wichtig, nicht zu leichtsinnig an das Sportgerät heranzugehen und nicht direkt draufzuspringen. Fühl, wie das Balance Board schon auf leichte Bewegungen reagiert und teste verschiedene Bewegungsabläufe auf dem Balance Board.
Der Anfang ist geschafft.

GANZKÖRPERTRAINING AUF DEM BALANCE BOARD

Mit dem Balance Board wird die komplette Körpermuskulatur und unter anderem die viel zu häufig vernachlässigte  Tiefenmuskulatur trainiert. Hierbei spielt es keine Rolle, ob du bereits aktiver Sportler bist oder du deine ersten Erfahrungen mit dem Balance Board machst. Bei der nächsten Übung spielen Körperstabilität und Körperspannung eine sehr große Rolle. Wir versuchen eine Plank auf dem Balance Board. Für Anfänger absolut geeignet und auch die Erfahrenen werden den Unterschied zur “normalen Plank” spüren.

Balance Board Liegestütze
Balance Board Liegestütze
Balance Board Liegestütze
  1. Das Balance Board liegt wieder mittig auf der Rolle. Knie dich nun vor dein Brett, Zehenspitzen sind aufgestellt. Lege deine Hände möglichst weit rechts und links auf das Board und halte deine Arme gestreckt.
  2. Bring das Board in Balance, sodass das Board nur noch auf der Rolle aufliegt.
  3. Finde das Gleichgewicht, Po anheben und geh in den Vierfüßlerstand. Deine Hände drücken fest gegen das Balance Board.
  4. Geh nun Schritt für Schritt mit deinen Füßen weiter nach hinten. Dein Körper ist fest und du kommst langsam in die Plank. Halte die Balance, stabilisiere deinen Körper, spanne deine Muskulatur an. Konzentriere dich und halte das Balance Board im Gleichgewicht.

Halte die Position 30 Sekunden und mache insgesamt drei Wiederholungen. Mit der Plank auf dem Balance Board trainierst du nicht nur die Stabilität und deine Körperbalance, sondern gleichzeitig trainierst du viele Muskelgruppen wie z. B. deine Bauchmuskulatur, Rückenstrecker, Schultermuskulatur, Brustmuskulatur, Armmuskulatur und viele weitere. Die Plank auf dem Balance Board kann beliebig erweitert werden. Hebe bei der Plank zum Beispiel ein Bein an und die Übung wird entsprechend anspruchsvoller. Aber Achtung! Sei nicht zu voreilig. Du solltest die Plank sicher beherrschen und sauber ausführen, bevor die weitere Varianten ausprobierst.

DIE STARTPOSITION

Jetzt wollen wir uns an das Wichtigste wagen. Die Startposition auf dem Balance Board. Die wichtigste Übung und eine Grundvoraussetzung.

Balance Board Stand
Balance Board Stand

Der stabile und sichere Stand! Die Grundvoraussetzung für jede stehende Balance Übung. Gerade als Anfänger ist es wichtig, die Startposition nicht zu vernachlässigen. Wenn du einen sicheren Stand hast, du die Balance perfekt ausgleichen kannst, dann wirst du auch jede weitere Übung viel sicherer beherrschen.

Schau gerne in unserer Rubrik Übungen vorbei, hier findest du weitere Moves, die du ausprobieren musst.

Um so sicherer du dich auf dem Balance Board fühlst, desto mehr Spaß wirst du haben. Nutze die ersten Sonnenstrahlen, um das Balance Board mit deinen Freunden bei dem nächsten Grillabend am See oder im Garten zu testen.

Viel Spaß bei deinen ersten Übungen und bis bald!

Viele liebe Grüße

Angie

Du willst diesen Artikel teilen?

Diese Webseite nutzt Cookies. Technisch notwendige Cookies werden benötigt, damit Sie unsere Seite fehlerfrei nutzen können. Darüber hinaus verwenden wir Ressourcen von Drittanbietern, die es uns ermöglichen für Ihr Gerät optimierte Inhalte darzustellen oder unsere Webseite und darauf enthaltene Angebote zu verbessern. Für diese Inhalte ist Ihre Einwilligung notwendig, die wir an entsprechender Stelle abfragen. Weitere Informationen können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.
View privacy policy