30 Tage garantiertes Rückgaberecht

Der perfekte Untergrund für dein Balance Board

07.08.2021

Fragst du dich manchmal auch, was der perfekte Untergrund für dein Balance Board ist? "Soll ich mir direkt eine passende Matte bestellen, reicht mein Wohnzimmerteppich oder ist sogar mein Garten ausreichend?" Wir haben uns das Balance Board geschnappt und die verschiedensten Untergründe für euch getestet. Außerdem haben wir euch Vor- und Nachteile aufgelistet und hoffen, dass euch die Entscheidung nach diesem Blogeintrag leichter fällt.

Ungefähre Lesezeit: 15 Minuten

Autor/in: Angie Weiß

Der perfekte Untergrund für dein balance board

Als ich mich vor knapp 1 ½ Jahren das erste Mal auf ein Balance Board stellte, passierte das, ohne groß darüber nachzudenken, auf unserem Echtholz-Parkettboden. Ich konnte es kaum erwarten, das Brett unter meinen Füßen zu fühlen und im Wohnzimmer zu surfen. In dem Moment war mir der Untergrund ziemlich egal. Ich legte die Korkrolle also auf den Boden, darauf das Balance Board und legte sofort los. Natürlich verlor ich häufig die Balance und knallte immer wieder mit einer Seite auf den Boden. Aller Anfang ist schwer. Für das Balance Board war das nicht weiter schlimm, allerdings sieht man noch heute die Macken von meiner Anfangszeit in unserem Holzboden. Uuuupsi. Also musste ich mir schnell etwas überlegen. Über die Monate hinweg haben wir immer wieder neue Möglichkeiten ausprobiert und getestet. Auch von euch haben wir einige Ideen und Anfragen erhalten und diese sofort in unserem Test mit aufgenommen. Wir freuen uns, euch unseren Erfahrungsbericht zu den unterschiedlichsten Untergründen präsentieren zu dürfen und hoffen, dass wir euch bei der Entscheidung helfen können.

Balance Board auf Asphalt

teppichboden

Der Start auf einem festen Teppichboden klappt super. Das Board rutscht nicht weg, die Rolle hat einen freien Bewegungsablauf und durch den „weicheren“ Boden ist der Untergrund gerade für Anfänger gut geeignet, da die Rolle nicht so stark wegrollt und der Untergrund etwas nachgibt. Problem, kaum jemand hat heute noch zu Hause einen Teppichboden. Unser Versuch fand im Büro statt.

Balance Board auf Sportmatte

Sportmatte rutschfest

Letztendlich haben wir uns auch einige rutschfeste Sportmatten zugelegt und getestet. Wichtig war uns, dass man auch diese Sportmatte für die allgemeine Fitness und das Balance Board benutzen kann. Wenn die Matte rutschfest ist, gibt es kaum etwas zu meckern. Die meisten Tricks und Übungen sind möglich, das Board, die Rolle und der Untergrund werden geschützt. Außerdem ist der Start sehr einfach, da das Board auch im Schrägstand nicht wegrutscht. Es war gar nicht so einfach eine rutschfeste Balance Board Matte als Unterlage zu finden, die nicht zu dick ist, sodass die Korkrolle in die Matte einsinkt, aber auch nicht zu hart ist, sodass du bei allgemeiner Fitness auf dem Boden keine Schmerzen hast. Die Preise für solche Matten sind sehr unterschiedlich und reichen von bis. Auch das Verletzungsrisiko ist weiterhin da, da man sich bei jeglicher Art von Sturz verletzen kann.

Unsere kolibri boards Sportmatte findest du in unserem Shop. Diese können wir vorbehaltslos für das Boarden, Yoga und Fitnessübungen empfehlen.

Balance Board auf Teppich

teppichboden lose

Der Start auf einem losen Teppich klappt ebenfalls super. Allerdings bewegt sich der Teppich bei eventuellen Drehungen von Rolle und Board mit. Umso „flauschiger“ der Teppich desto schwieriger ist der einwandfreie Bewegungsablauf der Rolle. Auch die Kontrolle über die Balance ist abhängig vom Teppich. Der Untergrund ist für Anfänger ziemlich gut geeignet, da auch hier der Untergrund etwas nachgibt und sich die Rolle langsamer bewegt. Für Fortgeschrittene, die bereits Drehungen mit dem Board versuchen, kann ein loser Teppich ziemlich nervig sein.

Balance Board auf Matte

Sportmatte nicht rutschfest

Wir haben etliche Sportmatten als Unterlage für Balance Boards getestet. Der Start auf den Sportmatten klappt immer super. Das Board und der Untergrund sind geschützt und man fühlt sich als Anfänger etwas sicherer, da man eine weiche Matte unter sich liegen hat. Sobald man sich allerdings mit der Rolle hin und her bewegt, bewegt sich die Matte gleich mit. Einige Male kam es vor, dass die Matte „Wellen geschlagen“ hat und die Matte somit ziemlich uneben wurde. Auch lassen sich Drehungen ziemlich schwierig bewältigen, da sich die Matte mit dreht. Viele unter euch werden eine Sportmatte zu Hause haben. Somit ist der Kostenfaktor gleich 0. Super ist natürlich, wenn man die Sportmatte für die allgemeine Fitness und für das Balance Board nutzen kann. Solltest du dir eine Sportmatte noch anschaffen müssen, sind die Preise ganz unterschiedlich.

Im Gegensatz hierzu sind rutschfeste Sportmatten bestens geeignet. Unsere kolibri boards Sportmatte findest du in unserem Shop.

Balance Board auf Rasen

rasen

Das Boarden auf dem Rasen ist super geeignet für Anfänger. Das liegt einfach daran, dass die Rolle sich kaum bewegen kann und mehr oder weniger in den Boden gedrückt wird. Das bedeutet, dass ein Anfänger den Start und den Stand auf dem Board üben kann. Auch ein Sturz tut nur halb so weh. Allerdings rollt die Rolle so gut wie gar nicht, sodass das eigentliche Balance Boarding gar nicht stattfindet. Die Rolle lässt sich kaum kontrollieren und außerdem wird der Rasen wird ziemlich platt gedrückt. Die Korkrolle nimmt die Feuchtigkeit vom Rasen und den Dreck auf. Aber keine Sorge, die Rolle einfach mit einem Tuch säubern und wieder an einen trockenen Ort legen. Bei sehr starken Verschmutzungen kann man im Notfall den Dreck auch mit handelsüblichem Schleifpapier wegschleifen. Sobald ich einen neuen Trick üben möchte, wobei ich mich schnell auf die Schnauze legen kann, übe ich diesen zuerst im Rasen.

Balance Board auf Asphalt

asphalt / Stein

Auf Asphalt / Stein lässt sich das Board sehr gut händeln. Durch die raue Oberfläche rutscht das Board in Schrägstellung nicht weg. Wenn du eine ebene Fläche findest, hast du super Kontrolle über die Bewegung der Rolle und das Board. Natürlich ist der Boden hart und bei einem Sturz kann man sich leicht verletzen. Der größte Nachteil ist hier, dass das Board an den beiden Enden, die auf dem Asphalt aufkommen, Kratzer bekommt, siehe Foto. Allerdings ist das Balance Board auch ein Gebrauchsgegenstand und ein paar Gebrauchsspuren tun dem Board nicht weh.

Balance Board auf Fließen

fliesen

Ähnlich wie beim Holzuntergrund ist der Start auf den Fliesen sehr schwierig. Das Board rutscht immer wieder von der Korkrolle runter, da die Fliesen sehr glatt sind. Auch hier muss beachtet werden, dass der Boden schnell Macken bekommen kann, sobald ihr mit dem Board auf den Boden aufkommt. Ein Sturz auf den Fliesen kann auch ganz schön weh tun. Hier spreche ich aus Erfahrung. Gerade für Anfänger würde ich diesen Untergrund vermeiden.

Balance Board auf Handtuch

handtuch

Der Start auf einem Handtuch klappt ganz gut, da das Board auf dem Handtuch als Unterlage selbst beim Starten nicht wegrutscht. Sehr nervige Angelegenheit ist allerdings, dass das Handtuch dann bei der kleinsten Bewegung wegrutscht und irgendwann unter der Rolle wegkommt. Positiv ist, dass der Untergrund geschützt wird und der Start einfacher als auf Fliesen oder dem Holzboden ist. Der Spaßfaktor wird durch das ständige Rutschen des Handtuchs aber ganz schön gebremst.

Balance Board auf Holzboden

Holzboden/vinyl/Laminat

Insgesamt klappt das Boarden auf dem Holzboden eher mittelprächtig. Da das Board beim Starten in Schrägstellung ist, rutscht dieses beim Start schnell weg. Beachtet auch, dass der Boden schnell Macken bekommen kann, sobald ihr mit dem Board den Boden berührt. Sobald du aber mit dem Board im Gleichgewicht bist, ist aufgrund des ebenen Untergrunds ein sehr einfaches Balanceboarden möglich.

Balance Board auf Schnee

Schnee

Hier lohnt es sich nicht, eine Tabelle zu erfassen. Kurz gesagt, JA! Wir haben es getestet, aber ein Balance Board im Schnee ist ohne Rolle definitiv besser dran. Die Rolle verschwindet im Schnee und wird nass. Aber dafür lässt sich Just for Fun das Brett auch als Snowboard verwenden. Aber wirklich: "Only just for Fun 😊"

zusammenfassung

Untergrund Punkte (1 - 10)
Teppichboden 10 / 10
Sportmatte rutschfest 10 / 10
Teppichboden lose 8 / 10
Sportmatte nicht rutschfest 8 / 10
Rasen 7 / 10
Asphalt/Stein 6 / 10
Fliesen 2 / 10
Handtuch 2 / 10
Holzboden/Vinyl/Laminat 2 / 10

Wir hoffen, dass ihr den perfekten Untergrund für euer Balance Board findet. Wenn ihr weitere Ideen oder auch Fragen habt, schreibt uns sehr gerne eine Nachricht!

Wir freuen uns! 

Schaut euch gerne in unserem Balance Board Shop um. Neben Balance Boards bieten wir auch rutschfeste Balance Board Matten und weiteres Zubehör an.

Du willst diesen Artikel teilen?