bis 31.01.2023 - garantiertes Rückgaberecht für alle Bestellungen im Dezember

Balance Board Yoga » Mit Yoga zu mehr Balance

16.06.2022

Yoga ist nicht umsonst eine Trendsportart geworden, denn es hat viele positive Auswirkungen auf Körper und Geist. Wie du deine Yoga Einheit ganz einfach mit dem Balance Board verbinden kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Ungefähre Lesezeit: 8 Minuten

Autor/in: Angie WeißNeugierig testet sie sich schon ewig durch verschiedensten Funsport. Longboarden, Surfen, Wakeboarden oder Snowboarden. Kein Brett ist sicher vor ihr. Verliebt in das Leben und der Versuch Freiheit, Spaß und Gesundheit immer miteinander zu verbinden.

Yoga ist einer der Inbegriffe für inneres Gleichgewicht. Wenn es um unsere äußeren, physischen Balancefähigkeiten geht, setzt sich derzeit das Balance Board immer mehr durch. Was aber, wenn wir beide Komponenten einfach miteinander verbinden? Daraus ergibt sich tatsächlich ein neuer Trend, das Balance Board Yoga. Wir wollen die neue Sportart in diesem Beitrag näher beleuchten und zeigen, wie effektiv und ganzheitlich Yoga auf Balance Boards sein kann.

Balance Board Yoga - Das Beste aus zwei Welten

Besonders die Balanceübungen beim Yoga lassen sich mit einem Balance Board natürlich ideal trainieren und perfektionieren. Das Board intensiviert verschiedene Yoga Gleichgewichtshaltungen – dabei sind sowohl Balance als auch Konzentration gefordert. 

Gerade wenn du Yoga schon seit geraumer Zeit ausübst, kann das Balance Board dir im Training neue Aspekte bieten. Und deinem Körper zudem neue Trainingsimpulse setzen – denn wer Yoga mithilfe eines Balance Boards praktiziert, trainiert dabei effektiv seine Tiefenmuskulatur.  

Einzelne Asanas sind auf dem Wackelbrett deutlich herausfordernder. Deine Yoga-Praxis wird so jedoch nicht nur anspruchsvoller, sondern zugleich auch spielerischer! Weitere spielerische Sportarten findest du in unserem Artikel zu Funsportarten

Gesund & Fit mit Balance Board Grip

  • Exzellenter Halt durch einzigartigen Grip
  • Vielseitig einsetzbar 
  • 7 Schichten aus 100% Buchenholz 
  • Made in Germany 
Zum Balance Board

7 Balance Board Yoga Übungen

Es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Yoga Übungen für das Gleichgewicht, von denen wir dir hier einmal einige näher vorstellen wollen. Balance Board Yoga kann so eine gute Abwechslung zu deinen regulären Yoga-Einheiten sein.

Yoga Balance Übung: 1. Katze-Kuh-Übung

Bei der Katze-Kuh-Übung handelt es sich um eine einfache Dehn-Übung, die sich gut zum Aufwärmen, aber auch zum Gewöhnen an das Balance Board eignet. Dein Rücken wird dabei langsam mobilisiert und du bekommst ein gutes erstes Feeling für das Brett.  

Du bist dabei im Vierfüßlerstand und machst abwechselnd einen Katzenbuckel und ein gedehntes Hohlkreuz. Stütze deine Arme dabei auf dem Board ab. So dehnst du nicht nur, sondern trainierst gleichzeitig auch deine Tiefenmuskulatur in Armen und Bauch.

Yoga Balance Übung 2: L-Schulterbrücke

Hier startest du in Rückenlage. Stelle deine Beine dabei aufs Board und hebe dann deine Hüfte an. Du bist nun hüftabwärts in der Luft, nur dein Schulterbereich liegt fest auf dem Boden. Halte die Position und hebe und senke die Hüfte anschließend langsam. Durch den wackligen Untergrund, auf dem deine Füße stehen, trainiert auch hier wieder deine Tiefenmuskulatur.

Yoga Balance Übung 3: Herabschauender Hund

Einer der Klassiker unter den Yoga-Basics lässt sich optimal auch mit dem Balance Board ausführen. Stelle dazu entweder Hände oder Füße auf das Board und bilde mit dem Körper anschließend ein Dreieck. Dein Po ragt nach oben und dein Kopf schaut in Richtung Knie. Halte die Position für eine Weile.

Yoga Balance Übung 4: Seitlicher Plank

Lege deine Unterarme aufs Board und starte in der Plank- oder Liegestützposition. Von der aus drehst du dich seitlich auf. Eine Hand ragt nun nach oben zur Decke, die anderen bleibt auf dem Board. Wiederhole die Übung zu jeder Seite hin einige Male.

 Yoga Balance Übung 5: Boot

Hierfür setzt du dich auf das Board, lehnst deinen Rücken leicht, aber gerade, nach hinten und hebst die Beine an. Balanciere mit deinen Armen etwas aus oder stütze dich bei den ersten Versuchen ab. 

Yoga Übung 6: Der Krieger

Noch ein absoluter Klassiker unter den Yoga-Basics. Auch er lässt sich wunderbar mit dem Board kombinieren. Du machst für den Krieger I einen weiten Ausfallschritt. Das rechte Knie ist vorne und bildet einen rechten Winkel. Die Arme sind über dem Kopf nach oben gestreckt. Stelle dich mit dem rechten Bein dazu aufs Board. 

Genauso gut kannst du auch den Krieger II auf dem Brett praktizieren. Dabei streckst du die Arme nicht nach oben aus, sondern der rechte Arm kommt nach vorne und der linke wird nach hinten ausgestreckt. 

Noch etwas intensiver wird es beim Krieger III. Dabei stehst du nur noch auf einem Bein. Das andere ist nach hinten gestreckt und beide Arme sind nach vorne gestreckt. Stehe dazu mit dem einen Bein auf dem Board, wenn du es schaffst.

Yoga Balance Übung 7: Baum

Diese Übung ist etwas für leicht Fortgeschrittene. Du startest sie im aufrechten Stand. Dann verlagerst du dein Gewicht auf ein Bein und hebst das andere an. Versuche dabei, auf dem Board zu stehen und auszubalancieren. Je nach Übungsfortschritt kannst du die Sohle des freien Beins am Unterschenkel oder am Oberschenkel platzieren.

Für Mehr Bewegung im Alltag

  • Exzellenter Halt durch einzigartigen Grip
  • Made in Germany 
  • 100% plastikfreies Balance Boards
  • 7 Schichten aus 100% Buchenholz 
Zum Balance Board

Tipps für mehr Balance in Yogaposen

Yoga ist per se eine wunderbare Übung fürs Gleichgewicht. Warum Gleichgewicht so wichtig ist, ist schnell beantwortet: ein gutes Gespür für Gleichgewicht verhilft uns zu mehr Stabilität im Alltag, sowohl körperlich als auch mental. Eine gute Balance schützt uns vor Verletzungen, baut Stress ab und kann auch unsere Konzentration fördern. 

Du kannst dein Gleichgewicht effektiv mit einigen Tricks verbessern, die dir sicher auch bei der Intensivierung deiner Yoga-Einheiten auf dem Board hilfreich sind:

  1. Richte deine Basis gut und stabil aus. Bringe immer zuerst deine Beine in die richtige Position und richte dann erst den Oberkörper aus. 
  2. Hefte deinen Blick an einen unbeweglichen Punkt im Raum. Das hilft dir tatsächlich, dein Gleichgewicht besser halten zu können 
  3. Geduld! Sie ist das wichtigste – rausche nicht mit Hektik durch die Übungen, sondern bewege dich langsam und konzentriert 
  4. Nimm dir ein Hilfsmittel – stütze dich an einer Wand ab oder habe das Fensterbrett in der Nähe – schon alleine zu wissen, dass man sich im Notfall kurz festhalten kann, hilft 
  5. Atme ruhig – je fließender und gleichmäßiger du atmest, desto besser hast du auch deinen Körper unter Kontrolle und letztendlich im Gleichgewicht 
  6. Sei mutig! – Erfolg beginnt wie bei allem im Leben im Kopf. Wer immer denkt „das kann ich nicht, das schaffe ich nicht“ scheitert. Habe Vertrauen in dich Achte auf deine Mittelachse - Damit ist die senkrechte Linie gemeint, die vom Kopf über den Hals und den Oberkörper durch die Mitte deines Körpers verläuft. Halte sie unter Spannung 
  7. Hüftbreiter Stand – diese Standbreite verleiht dir am meisten Stabilität Genieße und entspanne dich! Habe Freude bei deinen Übungen 
Wenn dir das noch nicht reicht, findest du in diesem Artikel noch mehr Tipps, wie du dein Gleichgewicht trainieren kannst. 

Schau dir unsere kolibri Balance Boards an und such dir ein schickes Modell aus.

Fazit

Wenn du Freude an Yoga hast, ist Balance Board Yoga eine spannende neue Herausforderung und eine gute Abwechslung, die du unbedingt einmal ausprobieren solltest. Du kannst damit nicht nur deine Yoga-Praxis intensivieren, sondern auch noch jede Menge für deine Tiefenmuskulatur tun.

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

FAQ zum Thema: Yoga Balance Boards

Kann man mit einem Balance Board Yoga machen?

Ja definitiv! Fast alle gängigen Yoga-Übungen lassen sich genauso gut auf dem oder mit dem Board praktizieren.

Das könnte dich auch noch interessieren: 

Du willst diesen Artikel teilen?

Auf dieser Seite: