Eure Zufriedenheit ist unser Antrieb, kontaktiert uns bei Fragen und Wünschen

Das Balance Board für unterwegs

30.09.2021

Unser Mini Balance Board ist ideal für unterwegs. Mit einer Größe von gerade einmal 56 cm passt es in die allermeisten Rucksäcke, noch dazu wiegt es gerade einmal 1,2 kg und ist dazu genau so stabil, wie der „große Bruder“. Wie viel Spaß man mit dem Board haben kann, die Vor- und Nachteile und weshalb jeder ein Balance Board haben sollte, erzählen wir euch hier.

Ungefähre Lesezeit: 5 Minuten

Autor/in: Angie WeißNeugierig testet sie sich schon ewig durch verschiedensten Funsport. Longboarden, Surfen, Wakeboarden oder Snowboarden. Kein Brett ist sicher vor ihr. Verliebt in das Leben und der Versuch Freiheit, Spaß und Gesundheit immer miteinander zu verbinden.

Möglichkeiten über Möglichkeiten

Du bist neu in der Balance Board Welt oder standest noch nie auf einem Brett?  Du willst das Balance Board unbedingt ausprobieren, aber auch auf jeden Fall etwas für unterwegs haben, mit in die Parks nehmen und gemeinsam mit deinen Freunden boarden? 

Dann ist das Mini Balance Board auf jeden Fall die richtige Wahl! Als blutiger Balance Board Anfänger solltest du dich passend zum Mini Board auch für die kleinere Rolle entscheiden. Für den Start auf jeden Fall einfacher. Da die Lernkurve sehr steil ist, wirst du super flott mit dem Balance Board umgehen können und sämtliche Balance Board Übungen meistern. Schneller als du gucken kannst, giltst du schon als fortgeschritten und zeigst deinen Freunden, wie man mit dem Board korrekt umgeht. 

Als nächst schwierigere Variante kannst du dann die Standard-Rolle mit dem Mini Balance Board benutzen. Hier ist der Start etwas tricky, aber auch das kriegt man schnell heraus. Das Mini Balance Board macht unfassbar fun! Durch das geringe Gewicht kannst du super verschiedenste Tricks üben. Durch den etwas schmaleren Stand auf dem Board, sind auch Stabi-Übungen etwas anspruchsvoller, aber absolut machbar.  

Die Möglichkeiten an Tricks und Übungen ist unendlich. Versuch dich an Allem, wonach deine Laune gerade ist. Ganz nebenbei hältst du deinen Körper fit, stärkst deine Tiefenmuskulatur und trainierst deine Balance und Körperhaltung. 

Good to know

  • Handlich
  • Leicht
  • Kompakt
  • Ideal für Anfänger und Kids mit kleinen Rolle
  • Ideal für Fortgeschrittene mit Standard Rolle
  • Ideal für unterwegs 
  • Passend für die meisten Rucksäcke
  • Stabil, wie „der große Bruder“
  • Genial für Tricks und Drehungen 
  • Perfekt für jedes Training

Und nun ab auf's Board!

Wir wünschen euch viel Spaß und stehen euch für jegliche Fragen immer sehr gerne zur Verfügung. Wenn ihr Erfahrungen macht, teilt diese auch sehr gerne mit uns. Wir freuen uns schon sehr drauf! 

 Hier findet ihr unser Mini Balance Board für unterwegs.

Balance Board am Strand
Balance Board auf Rasenq
Balance Board Rucksack
Balance Board Übung
Balance Board Übung Strand
Balance Board Übung
Balance Board Übung
Balance Board hand made
Balance Board draußen

Interview mit Patrick Fiekers

Patrick hat das kolibri board Grip mini inzwischen schon ausgiebig getestet und uns in einem Interview von seinen Erfahrungen erzählt: 

Angie: Lieber Patrick. Seit knapp einem Monat testest du nun auch unsere Mini Variante des Balance Boards auf Herz und Nieren. Wir sind schon sehr auf deinen Erfahrungsbericht gespannt. Aber kommen wir doch erst kurz zu dir. Kannst du dich unseren lieben Lesern einmal kurz vorstellen und erzählen, was dich mit unseren kolibri boards verbindet?

Patrick: Mein Name ist Patrick Fiekers. Ich wohne seit einigen Jahren in Münster und berate Unternehmen die im E-Commerce richtig durchstarten möchten, unterstütze im Online Marketing oder der Suchmaschinenoptimierung. 

Seit vielen Jahren betreibe ich auch eigene Webseiten und schreibe Testberichte. Dadurch bin ich auch auf eure Produkte aufmerksam geworden. In meiner Freizeit spiele ich Badminton und fahre gerne Fahrrad. Ein großes Hobby ist auch die Zubereitung und der Genuss ganz besonderer Kaffees.

Angie: Was war dein erster Gedanke, als du das Paket erhalten hast und die Mini Variante in der Hand hattest?

Patrick: Ich war wirklich sehr überrascht, wie klein die Mini Variante ist und etwas ungläubig ob das Board nicht durchbricht unter dem Gewicht eines Erwachsenen. Aber es ist alles gut gegangen.

Angie: Kannst du uns sagen, welche Übung du mit dem Mini Balance Board als erstes versucht hast? Hast du mittlerweile eine „favourite – Excercise“?

Patrick: Ich habe als erstes versucht ruhig auf dem Mini Balance Board zu stehen und dann in die Hocke zu gehen. Danach habe ich es mit ins Büro zu Hause genommen, den Schreibtisch hochgefahren und während der Arbeit balanciert. Wenn die Ablenkung zu groß ist, kann man sich schnell am Schreibtisch festhalten. Zum Glück ist es noch nie in einem Telefonat passiert. ;)

Angie: Du hast bereits vor einiger Zeit auch das Balance Board in Standard Größe erhalten. Welche Unterschiede konntest du bereits nach kurzer Zeit feststellen?

Patrick: Die Boards verhalten sich komplett unterschiedlich. Ich finde für das kleine Board ist mehr Übung erforderlich. Umgekehrt habe ich aber gemerkt das Kinder mit dem kleinen Board viel schneller zurechtkommen. Aber auch hier gilt: bereits nach kurzer Zeit kommt man schnell mit dem Board zu Recht.

Angie: Welche Vorteile siehst du in der Mini Variante? Gibt es auch Nachteile?

Patrick: Über Nachteile kann ich noch nicht berichten. Als Vorteil sehe ich die geringe Größe in Verbindung mit Reisen und Transporten. Das Mini Board passt in oder an den Rucksack oder auch in einen Koffer. So hat man jederzeit ein Trainingsgerät dabei. Den man kann sich ja nicht nur drauf stellen sondern auch Liegestütze oder Planks machen. Es gibt zahlreiche Übungen in Verbindung mit dem Board.

Angie: Wir haben bereits tolle Fotos von dir erhalten. Dafür schon einmal ein riesen Dankeschön!! Dabei waren nicht nur schöne Bilder bei bestem Wetter, bei denen du deine Balance draußen trainieren konntest, sondern auch wirklich klasse Bilder, bei denen du das Balance Board an deinen Rucksack geschnallt hast. Sogar die Korkrolle passte perfekt an deinen Rucksack. Findest du, dass sich das Balance Board Mini „für unterwegs“ gut eignet?

Patrick: Ja, das finde ich schon. Ich hatte das Board kürzlich bei einem Wochenend-Ausflug dabei. Ich kann mir aber sehr gut vorstellen das ich in Zukunft das Board mit ins Büro nehme. Ich sitze am Schreibtisch und möchte das Board nutzen um im Alltag fit zu bleiben und dabei Spaß zu haben. Das geht mit etwas Übung ganz gut am Schreibtisch. Und das kleine Board kann ich dann schnell mal an den Rucksack schnallen und auf dem Fahrrad mitnehmen. Es wiegt nicht viel und die kleine Rolle ist ebenfalls schnell verstaut.

Angie: Hast du bereits auch die Mini Variante mit der großen „standard Rolle“ getestet? Wenn ja, hat das gut geklappt?

Patrick: Ja, ich habe alle Kombinationen ausprobiert. Mit der großen Rolle ist es etwas schwieriger aufzusteigen. Aber auch hier hilft Übung. Ich war kürzlich in einer Sporthalle und habe die blauen Matten ausgebreitet, um auf dem Board mal hochzuspringen. Das erfordert zwar noch viel Übung aber man wundert sich doch wie einfach es ist halbwegs vernünftig wieder auf dem Board zu landen.

Angie: Was möchtest du unseren Lesern noch mit auf den Weg geben? Welche Bedeutung hat Beweglichkeit und Balance im Allgemeinen für dich? Wie wichtig ist dir das Thema Nachhaltigkeit?

Patrick: Beweglichkeit und Gleichgewicht trainieren ist sehr wichtig. Gerade für mich da ich den ganzen Tag am Schreibtisch sitze. Mit dem Balance Board wollte ich aber speziell meine Beweglichkeit in den Füßen trainieren. Ich habe vor einigen Jahren immer wieder Probleme mit dem Sprunggelenk gehabt. Beim Badminton bin ich gerne mal umgeknickt und hier erhoffe ich mir von euren Boards eine gute Unterstützung beim Training und vor allem die Stärkung der Muskeln und Gelenke. 

Nachhaltigkeit ist mir besonders wichtig. Ich versuche ich allen Bereichen eine nachhaltige Alternative zu finden. Das muss nicht nur das Material sein, sondern auch die regionale Fertigung, die Auswahl regionaler Partner, faire Bezahlungen, etc. Das ist nicht immer möglich, keine Frage. Und manchmal steht auch die Bequemlichkeit wieder im Vordergrund. Aber mit den Balance Boards hab ich eine super nachhaltige Alternative gefunden.

Angie: Nochmal ganz lieben Dank für dein großes Interesse an unseren kolibri boards und für deine Unterstützung. Wir freuen uns sehr, wieder von dir zu hören!

Du willst diesen Artikel teilen?

Auf dieser Seite: